Bücher behandelt man wie Freunde!

3. Dezember 2011


Ein Buch ist dein Freund, also, behandle es auch so! Bücher reden zwar nicht und beschweren auch sich nicht über dich, doch das heisst noch lange nicht, dass du sie schlecht behandeln musst. Da du ja deinem Buch nicht den Rücken brechen willst, lege es nie offen, mit der Schrift nach unten auf den Tisch. Wenn es dich bei Taschenbüchern stört, dass der Buchdeckel nach oben steht, dann lege einen schönen Stein darauf. Meiner ist auf dem Bild oben zu sehen. Du musst auch keinen Papierfetzen in dein Buch legen, wenn es kein Lesebändchen hat. Kauf dir doch ein Lesezeichen oder mach dir aus buntem Papier selber eins. Das wirkt auch viel schöner. Ach ja, wo wir schon beim Thema Lesezeichen sind: Eselsohren sind verboten, vor allem wenn das Buch ausgeliehen ist. Du machst dem Besitzer keine Freude! So, wenn du all diesen Ratschlägen folgst, vielleicht wird dein Buch eines Tages lebendig und liest dir den Inhalt selber vor! :D

Kommentare:

  1. Wer weiss, das könnte ja wirklich geschehen.....darauf warte ich ab jetzt!!!
    :o)
    Liebste Grüsse!

    AntwortenLöschen
  2. Cool wow so viele wörter begeisterung

    AntwortenLöschen
  3. danke fuer den tipp!
    ls

    AntwortenLöschen
  4. Cool, dass du dich so für Bücher einsetzt!
    Deine l*a*u*r*a* :D

    AntwortenLöschen

 
"Emmas Lesewiese"by Emma | Design by Mara@Design