Abenteuer-Bücher...

18. Dezember 2012

Die Chroniken der Weltensucher
Thomas Thiemeyer 

 

Die Stadt der Regenfresser (Band 1)

 

Der Palast des Poseidon (Band 2)


Der gläserne Fluch (Band 3)

 Diese drei Bücher sind echt richtig gut. Ziemlich spannend und sehr fesselnd.
Ich rate euch, lest diese Bücher! ♥
Liebe Grüsse & bis bald
Emma

Nein, jetzt regnet es!!!♥






Das alizarinblaue Zwergenkind

5. Dezember 2012

Nein, was hab ich gelacht!
Da kommt doch diese Nacht
Ein kleinwinzig Zwergenkind
Aus dem Bücherspind
Hinter Kopischs Gedichten hervor
Und krebselt an meinem Schreibtisch empor.
Trippelt ans Tintenfaß:
"Was ist denn das?"
Stippt den schneckenhorndünnen Finger hinein,
Leckt,- "Ui, fein!"
Macht halslang, guckt dumm
Nochmal in der ganzen Stube rum,
Gottseidank, allein!
Zwergenvater begegnet sich selber im Mondenschein,
Mutti, um was Gescheiteres anzufangen,
Is e bissel spuken gegangen.
Da knöpft es sein Wämschen ab,
Hemd runter, - schwapp!
Spritzt's ins Tintenbad hinein,
Taucht, plantscht, wischt die Augen rein,
Pudelt
Und sprudelt,
Nimmt's Mäulchen voll,
Prustet ein Springbrunn hoch zwei Zoll,
Streckt's Füßchen raus, schnalzt mit den Zeh'n,
Taucht, um mal auf'n Kopf zu stehn, -
Endlich Schluß der Bade-Saison!
Klettert raus, trippelt über meinen Löschkarton,
Schuppert sich, über und über pitsche-patsche-naß,
"Brr, wie kalt war das!"
Ist selig, wie es sie zugesaut,
Und kriegt eine alizarinblaue Gänsehaut.
Nun trocknet sich's auf dem Löschpapier,
Probiert dort und hier,
Was da für'n feines Muster bleibt, -
Als ob einer, der schreiben kann, schreibt!
Ein Fußtapf, - wie 'ne Bohne beinah!
Ein Handklitsch, - alle fünf Finger da!
Nun die Nase aufgetunkt,
Lacht schrecklich: Ein richtiger Punkt,
Ein Punkt!
Wo's aber gesessen hat
Auf dem roten Blatt, -
Wie's da hinguckt,
Da hat's ein Dreierbrötchen gedruckt,
Ein kleinwinziges zweihälftiges Dreierbrot,
Blau auf rot!
Erst lacht's. Dann schämt sich's. Und dann
So schnell es kann
Am Tischbein runter,
Durch den Mondenschein
In Schrank hinein!
Ein Weilchen noch hinter den Büchern her
Hörte ich's piepsen und heulen sehr,
Hat so arg geschnieft und geschluckt,
Weil es das - Dreierbrötchen da hingedruckt

von Börries Freiherr von Münchhausen


Ist das nicht süss?
 Momentan mein Lieblings-Gedicht, was aber auch daran liegen könnte, dass ich nicht sooo viele Gedichte kenne! :) 
Liebe Grüsse & viel Freude beim Lesen
wünscht euch Emma

Bald ist Weihnachten...

4. Dezember 2012

Huiuiui! Bald ist Weihnachten, dabei war doch gerade erst mein Geburtstag! :)
Ich weiss noch gar nicht so genau, was ich mir wünschen soll. Ein Buch, das ist klar, aber welches?
Hat jemand eine Idee? :)

Gestern Abend fing es endlich an zu schneien und heute Morgen war alles weiss. Und kalt. Und Schneeballig! :)
 Aber so wie auf dem Bild da sieht es leider noch nicht aus! :) ---------------------------->

Heute Mittag fing es dann an zu regnen und jetzt schneit es gerade wieder! Komisches Wetter, ich fühle mich wie im April, mit Schnee... :)



Also, ihr Lieben!
Dann geniesst mal die Schneeballschlachten, die noch anstehen &
viele Grüsse Emma :)


Super Buch!♥

13. November 2012

Im Land der Kaffeeblüten
Laura Antoni
Das Buch spielt in zwei Zeiten: Einmal im Jahr 1902 und im Jahr 2011.
Margatete und Elise befinden sich im Jahr 1902 in Guatemala. Margarete ist die Tochter des Chefes eines Kaffeeherstellers. Elises Eltern sind Forscher, die alte Tempel im Land der Maya untersuchen. Gegen ihren Willen musste Elise sie auf dieser Reise begleiten.
Julia und Isabell gehen in Bremen auf eine ganz normale Schule. Julia war davor auf einem Internat, welchselte aber auf eine normale Schule. Isabell wohnte davor in Guatemala. Ihren Abschluss sollte sie aber in Deutschland machen, bestimmten ihre Eltern. In der Schule müssen Julia und Isabell zusammen ein Projekt über den Kaffehandeln um 1900 bearbeiten. Dabei erfahren sie, dass ihre Ururgrossmütter (Margarete und Elise) sich kannten...

Liebe Grüsse & viel Spass beim Lesen 
Emma  

Neue Lieblingsbücher!

30. Oktober 2012

Boston Jane und
der unheimliche Fremde
&
Boston Jane und
das Haus auf der Klippe

Den 1. Teil habe ich euch ja schon vorgestellt, der war gut.
Der 2. Teil war besser.
Der 3. Teil war der wundervoll! :)
Der Schreibstil der Autorin ist einfach nur genial. Sie hat so gut geschrieben, dass ich mich über manche Personen in dem Buch genauso aufgeregt habe wie Jane, ich habe mitgefiebert, gelacht und mich gefreut! :) Ich vertrete ja die Meinung, dass Bücher nicht immer ein Happy End haben müssen, aber am Ende dieser Triologie war ich froh, dass es eines gab. Momentan sind diese drei Bücher meine Lieblingsbücher!

Liebe Grüsse
Emma

PS: Bei und hat es schon geschneit, leider ist der Schnee nicht liegen geblieben!

Muss man lesen... umbedingt! :)

19. Oktober 2012


Das Buch Emerald
John Stephens
*

In dem Buch geht es um die 14-Jährige Kate, den 12-Jährigen Michael und Emma, sie ist 11. Die drei Geschwister wurden vor 10 Jahren von ihren Eltern getrennt. In den nächsten 10 Jahren leben sie in 12 verschiedenen Waisenhäusern, aber nirdendwo können sie bleiben. Kate, Michael und Emma wollen nämlich nicht adoptiert werden, da sie wissen, dass ihre Eltern noch leben. Der damals 4 Jahre alten Kate gab die Mutter das Versprechen, dass sie sich irgendwann wiedersehen. 
An dieses Versprechen erinnert Kate ihren Bruder und ihre Schwester immer wieder. Dann kommen sie in das Haus des gehimnisvollen Dr. Pym. Die drei Geschwister entdecken ein Buch, mit dem sie in die Vergangenheit reisen können, aber nicht umbedingt wieder aus der Vergangenheit zurück...



Ich habe das Buch auch noch nicht fertig gelesen, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass ich den 2. Band auch lesen werde! :)

Liebe Grüsse
Emma

25. September 2012

Boston Jane
Ein Mädchen in der Wildnis
*
 Jennifer L. Holm

Es geht um das Mädchen Jane. Am Anfang des Buch es ist sie 11, am Ende 15.
Das Buch  spielt im 19. Jahhundert. Jane ist ein unordentliches Mädchen, trägt keine angemessene Kleidung &&&  Ihr  Vater ist Doktor. Eines Tages bekommt dieser einen neues Lehrling, William. Dieser überredet sie, auf eine Schule zu gehen, in der sie Manieren uind ähnliches lernt.
Irgendwann verkündest Willam, er möchte zu dem Indiandern gehen. Jane und er halten Briefkontakt. In einem Brief, Jane ist zu der Zeit schon 14, fragt William sie, ob sie heiraten wollen. Jane stimmt zu und macht sich mit dem Schiff auf die gefähliche Reise zu William...



Liebe herbstliche Grüsse
Emma :)


Geburtstag!

29. August 2012

So, heute hab ich Geburtstag! Und natürlich habe ich auch Bücher bekommen:

Splitterherz
Bettina Belitz 

Worums geht kann ich heute mal ausnahmsweise nicht sagen, denn ich weiss nicht mehr als ihr! :D

Und
Purpurmond
Heike Eva Schmidt

Vor ca. einem Monat war ich mit meiner Mama im Buchladen. Ich wollte mir ein Buch kaufen, ist ja klar! Purpurmond war mein Favorit, ich wollte es auch kaufen. Doch da sagte meine Mama zu mir: Ne, ne, du kommst jetzt mal schön da weg. Such dir ein anderes Buch aus! :D
Und heute habe ich es von meiner Oma zum Geburtstag bekommen. :D

Liebe Grüsse
Emma


Leeres Bücherregal

8. August 2012

Hilfe! Mein Bücherregal quillt über! Und jetzt habe ich bald auch noch Geburtstag. Da werde ich bestimmt auch ein paar Bücher bekommen. :)
Und wohin mit denen? KEINE AHNUNG!

Gut, dann sortiere ich halt ein paar Bücher aus. Und es gab wirklich einiges zum aussortieren. 20 Bücher!!! 20 leere Plätze in meinem Regal! Obwohl das Aussortieren auch wieder mal nötig war, viele der Bücher habe ich mit 9 gelesen! :D





Na ja, genug Platz sollte ich jetzt auf jeden Fall in meinem Regal haben.
Das sieht jetzt nämlich ganz schön leer aus:

Ehrlich gesagt mag ich leere Bücherregal gar nicht,
aber dieses wird ja bald wieder gefüllt! :)

Liebe Grüsse und sonnige Tage wünscht
Emma


30. Juli 2012

Ein Stück Himmel
Janina David

In meinem Bücherregal habe ich irgendwo im obersten Fach noch das Buch "Ein Stück Himmel" gefunden. Das hat meine Mutter als Kind schon gelesen. In diesem Buch stehen die Erinnerungen des Mädchens Janina David, die sie nach dem Krieg aufgeschrieben hat.

Darum geht's:
Janina Dav
id kommt aus einer reichen Familie. Doch Janina und ihre Eltern sind Juden. Eines Tages, im Jahre 1939 verlassen die Davids ihr Haus und verstecken sich. Janinas Vater zieht als Soldat los und lässt seine Frau und Tochter allein zurück. Doch nach nicht all zu langer Zeit kommt er zurück, er ist krank. Ausserdem geht den Davids das Geld aus und nach seiner Krankheit fängt Janinas Vater an zu arbeiten. Anfang 1943 verlässt Janina ihre Eltern und geht zu einer reichen Frau, Lydia. Ihre Eltern wollen bald nachkommen. Doch das tun sie nie. Und Janina begreift, dass sie bei Lydia keinesfalls sicher ist.


So, dass wär's erstmal gewesen!
Viele liebe Grüsse und schöne Sommerferien
Emma

15. Juli 2012

Das Tagebuch der Anne Frank


Darum geht's:
Anne Frank ist Jüdin. Am Anfang des 2. Weltkrieges muss sie sich mit ihrer Familie und einer anderen im Hinterhaus einer Fabrik verstecken. Anne hat viele Probleme. Sie tut so, als hätte sie eine Freundin mit dem Namen Kitty, der schreibt sie Briefe. Die Briefe schreibt sie in ihr Tagebuch.

Das Buch war zum Teil lustig, zum Teil ernst und traurig geschrieben. Als ich im Nachwort erfuhr, dass Anne nicht überlebt hatte war ich traurig, klar! Aber nicht so traurig. Denn es stand da einfach, ohne grossen Schnick Schnack. Darum hat es mich nicht so mitgenommen.
Jeder der das Buch noch nicht gelesen hat sollte das bald tun! :)

Liebe Grüsse
Emma



Von innen anders als aussen...

25. Juni 2012

City of Cats
Nick Green

Ben und seine Mutter werden von einem fiesen Mann bedroht. Er will die Wohnung, in der seine Mutter und er wohnen zurückhaben. Doch die Wohnung ist gekauft! Durch Zufall landet Ben in einem aussergewöhnlichen Kurs. Die Leiterin zeigt Ben und den anderen etwas ganz besonderes.
Und so wird "das besondere" im Klappentext des Buches beschrieben:
Ihre Augen glühen im Dunklen. Ihre Füsse bewegen sich über die steilsten Dächer. Und ihre Krallen sind messerscharf...



Der Titel des Buches sprach mich nicht besonders an: City of Cats. Naja, klingt, finde ich eher langweilig. Aber man soll ja nicht nach Titel und Aussehen beurteilen, sonst hätte ich das Buch bestimmt nicht ausgeliehen.
Doch das Buch hat meine Vorstellungen eindeutig übertroffen! Ich kann es nur weiterempfehlen.

Klassenlektüre!

12. Juni 2012

Krabat
Odfried Preußler

Meine Lehrerin fand, wir könnten Krabat ja mal als Klassenlektüre lesen. Klar, wieso nicht? Hab' ich zwar schon mal gelesen, dass sollte aber schon das ein oder andere Jährchen zurückliegen. :)



Und darum gehts:

Krabat ist neu auf der Mühle im Koselbruch. Jeden Freitag lernen er und die anderen elf Jungen Zaubersprüche. Doch wieso stirbt in der Silvesternacht immer einer der Müllerburschen? Wieso darf er niemanden den Namen des Mädchen sagen, dass er liebt? Frage über Fragen! Krabat  sucht nach Antworten!

Das Buch ist in drei Teile aufgeteilt: Das erste Jahr, Das zweite Jahr und Das dritte Jahr. Mach einer meiner Mitschüler fand das Buch voll doof, ich mag es! Auf jeden Fall habe ich das Buch als dritte fertig gelesen *stolz*! jetzt muss ich mich noch mit ein paar Arbeitsblättern rumquälen, dann ist das Thema "Krabat" auch schon wieder abgeschlossen! :D

Wir schreiben das Jahr 1861...

30. Mai 2012

Geheimnisvolles Vermächtins
Mary Hooper



Wir befinden uns im Jahr 1861. Die 15-Jährige Grace und ihre Schwester Lily leben im Armenviertel der Stadt London. Die Eltern der beiden sind tot. Eines Tages wird das Mietshaus in dem Grace und Lily wohnen abgerissen. Grace findet eine Stelle als Sargbegleiterin. Doch nach kurzer Zeit wird Grace misstrauisch: Wieso verhält sich die Familie des Sargunternehmens so nett zu zwei armen Kindern? Ist Lily wirklich mit einem der Stallburschen durchgebrannt?
Grace forscht nach. Mit auf ihrer Seite ein junger Anwalt. 
Werden sie Lily wieder finden?

Man könnte es ein gutes Buch nennen! :) Es war nicht so, dass ich mir vor Spannung die Nägel abgekaut habe, ich hab mich aber auch nicht auf dem Boden gerollt vor lachen. Es ist auf jeden Fall lesenswert!

Einrad fahren!

25. Mai 2012

Trainingsweekend

Auf meiner Lesewiese kann ich nur recht schlecht Einrad fahren. Deswegen habe ich die Möglichkeit beim Schopf ergriffen und bin mit all den anderen in ein Trainingsweekend gefahren. Es war eine tolle Zeit, obwohl das Wetter sich ein bisschen mehr hätte anstrengen können. Na ja, aber das war schon okay. Hier ein paar Schnappschüsse:



Ach mist, da konnte ich nicht lange genug das Gleichgewicht behalten, als das es für ein ordentliches Foto gereicht hätte!


Das sieht doch schon besser aus... :D


Auch dem Wichtelmännchen wurde ein Einrad verpasst. 
Steht ihm doch, oder?

Wie schon gesagt, es waren zwei tolle Tage! Auch die Rückfahrt war cool: Wie haben und gegenseitig mit kleinen Apfelstückchen beworfen. Jaja, ich weiss, mit Essen spielt man nicht...


Liebe Grüsse und schöne Pfingsten
Emma

Bücher...

17. Mai 2012

Also, ich fass jetzt mal alle Bücher, die ich in letzter Zeit gelesen habe, in einem Post zusammen:

Elfenseele * Zwischen den Nebeln: 
Red ist es gelungen, einen Weg ins Elfenreich zu finden. Doch um ihren kleinen Bruder zurück zu bekommen, muss sie eine Aufgabe bewältigen, die schwieriger nicht ein könnte. Mutig stürzt Red sich in den Kampf...
Was hab ich geheult! Es gab Stellen im Buch, die waren so traurig, dass ich mir überlegt habe, das Buch nicht weiter zu lesen. Hab ich aber zum Glück doch getan! :)


Die Höhen und Tiefen im Leben der Poppy Montague, Platz 87 der britischen Thronfolge: 
Poppy Montague ist eine Aussenseiterin. daran ändern auch die 10 Millionen Pfund auf ihrem Konto nichts. Ihre ältere Schwester ist beliebt, schön, cool und ein Vorbild für viele Mädchen. Doch dann wird sie wegen Drogensucht in ein Krankenhaus eingeliefert. Kann Poppy sie aufmuntern?
Ja, der Titel verspricht ein lustiges Buch, und das war es auch. Ich habe geschmunzelt, gekichert und gelacht.



Mittwochmorgen. Ich war um 6 Uhr morgens wach. Eine ganze Stunde zu früh. Cool, eine Stunde Zeit zu lesen. Aber leider hatte ich kein Buch mehr, das letzte hatte ich gestern Abend durchgelesen. Es ist ein total blödes Gefühl, kein Buch zu haben, was man lesen will. Ehrlich gesagt, ich lese nicht gern Bücher zweimal!

Man könnte sagen:
Ich hatte ein Problem

Liebe Grüsse
Emma

Meine Schätze auf einem Haufen...

14. Mai 2012


Tataaaa... das sind meine beiden Bücherregale!

Da stehn sie, meine beiden Bücherregale, rechts und links von der Tür: 


Regal l, sind doch schon ein paar... :)

Bei Regal l  ist das zweite Brett von oben fast leer. Da kommen meine Büchereibücher rein und Bücher, die mir gehören, die ich aber noch lesen muss... kann... darf... will!!! Links. Durchgelesene Büchereibücher kommen nach rechts und die, die mir gehören werden in ein anderes Regalbrett versorgt. Ihr seht, da habe ich einen genauen Plan. Was mein Bücherregal angeht bin ich aber auch sehr (zu dolle?) pingelig! 


Regal ll mit Leseecke

Und da wäre das zweite. Mit Leseecke. Praktischerweise ist genau das richtige Regalbrett fast leer. War das Zufall? Na ja, auf jeden Fall  steht nur die Edelstein-Triologie und Flams'n'Roses drinn (oder heisst das drauf?) Immer zu greifen nahe. Wenn ich mich dann doch mal von meinem Thron erheben muss, kann ich mein Buch schön auf das Brett legen! (:

So, das wäre auch schon alles über meine Bücherregale. Ich bin ehrlich gesagt froh, dass man auf dem Foto die Staubschicht auf dem ein oder anderen Buch nicht sieht. Abstauben find ich nämlich total doof!

Und der letzte Teil!

13. Mai 2012

Teuflische Maskerade * Mary Hooper


Die Königin wechselt das Schloss, sie geht nach London. Glücklicherweise zieht Dr. Dee mit Familie und Dienstboten auch nach London. Lucy und die Köchin sollen schon vorgehen, und alles für die Ankunft der Familie fertig machen. Nebenbei kann Lucy ihrer Aufgabe nachgehen: Spionieren. Doch dann kommt Mistress Juliette, ein Mädchen von adeligem Stamm ins Schloss. Tomas, der Hofnarr soll auf sie aufpassen. Lucy ist eifersüchtig. Doch irgendwie kommt dieses Mädchen  Lucy verdächtig vor. Heimlich schleicht sie in die Gemächer von Mistress Juliette. Doch sie wird entdeckt, Diebstahl wird ihr vorgeworfen. Ihr steht ihr eine schlimme Strafe bevor. Aber Lucy läuft weg und bittet Tomas um Hilfe. Können die beiden beweisen, dass Lucy nichts klauen wollte, und was hat mit Mistress Juliette mit allem zu tun?

Ein gelungener Abschluss der Triologie. Toll! Mehr muss ich eigentlich nicht noch sagen! :D

Liebe Grüsse
Emma

Und es geht weiter...

10. Mai 2012

In königlichem Auftrag * Mary Hooper



Offiziell arbeitet Lucy noch immer als Kindermädchen für Dr. Dee. Aber heimlich hat sie noch eine zweite Aufgabe: Als Spionin ihrer Majestät soll sie Ausschau nach möglichen Verrätern halten. Lucy kann es kaum erwarten, dass der nette Hofnarr Tomas, auch Tom genannt, ihr endlich einen genauen Auftrag übermittelt. Da hört sie eines Tages rätselhafte Schreie, die irgendwo aus dem Keller von Dr. Dees Haus kommen müssen. Und bis zum nächsten Fall ist es auch nicht mehr so weit...

Ein wunderschönes Buch. Ich hatte das Gefühl, unsichtbar neben Lucy her zu schweben, so gut geschrieben war es. Mit einem Hauch von Romantik!
Ein MUSS für jeden Bücherfan.

Lesenswert!!!

9. Mai 2012

Im Haus des Zauberers * Mary Hooper



England, gegen Ende des 16. Jahrhundert. Lucy wohnt in einem kleinen Dorf, nahe Londons. Ihr Vater ist ein böser, gewalttätiger Mann, und eines Tages flieht Lucy. Sie macht sich auf den Weg nach London. Nach einer Zeit sieht sie zwei Mädchen, die am Ufer der Themse spielen, plötzlich bleibt eines stecken. Lucy hilft  dem Mädchen und bringt die Kinder nach Hause. Der Vater der beiden ist ein Zauberer. Irgendwie schafft Lucy es, die Köchin und den Hausherren davon zu überzeugen, als Kindermädchen im Hause zu bleiben. Um zu erfahren, was Lucy alles erlebt, müsst ihr das Buch schon selber lesen...

Schaurige Geschichte!

29. April 2012

Onkel Montagues Schauergeschichten  * Chris Priestley



hm... Hm... HM... Das war irgendwie ein bisschen komisch: 

Edgar ist bei seinem Onkel. Dieses erzählt ihm immer schaurige Geschichten. Das ganze Buch besteht praktisch aus anderen Geschichten, als aus der von Edgar.  Nur zwischendurch wird auf etwa einer halben Seite geschrieben, wie der Onkel von der einen zur anderen wechselt. Ausserdem stirbt in praktisch jeder Geschichte die Hauptperson. Und wenn nicht, wird sie ihren Lebtag nicht mehr glücklich.
Also ich würde das Buch nicht unbedingt empfehlen, aber ich muss euch ja auch mitteilen, welche Bücher ihr nicht umbedingt lesen müsst! :)

Bis zu nächsten mal
Emma

Nicht nur ein Buch - gleich 10!

18. April 2012

Meine persönliche Top 10:


 1. Smaragdgrün von Kerstin Gier
 2. Saphierblau von Kerstin Gier
 3. Rubinrot von Kerstin Gier
 4. Laura-Bände von Peter Freund
 5. Flams'n'Roses von Kierten White
 6. Nach dem Sommer von Maggie Stiefvater
 7. Der letzte Ork von Silvana De Mari
 8. Arthur-Bände von Gerd Ruebenstrunk
 9. Eragon- Das Vermächtnis der Drachenreiter von Christopher Paolini
10. Tintenblut von Cornelia Funke


Mehr oder weniger wichtiges Zeug:


1. Bei den Plätzen sieben, acht und neun bin ich mir bei der Rheinfolge nicht ganz sicher... 
2. Wie ihr seht ist die Edelstein-Triologie momentan mein Favorit, die Bücher sind aber auch zu gut. Lotta sagte mir, sie hätte für jedes der Bücher 2 Tage gebraucht. Ich habe mir Zeit gelassen: Nach jedem Buch der Edelstein-Triologie habe ich ein anderes gelesen. Ausserdem habe ich mich gemüht, langsam zu lesen, damit ich länger etwas von den Büchern habe!!! 
3. Bei Nach dem Sommer fand ich später heraus, dass dieses Buch - und der zweite Teil eigentlich erst ab 16 ist! UPS!
4. Der letzte Ork war das erste Buch, bei dem ich wirklich geweint habe! Aber so richtig. Ich musste das Buch erst mal für ein paar Tage zur Seite legen.


Es lohnt sich wirklich, all diese Bücher zu lesen. Es sind so praktisch alle in meiner Privat-Bibliothek vertreten, das ist auch gut so. Es gibt ja gewisse Bücher, die muss man einfach haben... :)

Ein Buch, dass (fast) jeder kennt!

10. April 2012

Der kleine Lord * Frances Hodgson Burnett


Ich habe schon sehr oft von "Der kleine Lord" gehört, aber irgendwie habe ich es noch nie gelesen. Das sollte sich nun ändern: Ich bekam das Buch geschenkt!
Für alle die die Geschichte des kleinen Lords nicht kennen sollten, fass ich sie mal zusammen:

Der kleine Cedric ist ein ganz bezaubernder Junge der in Amerika wohnt. Er sieht hübsch aus und ist höflich. Sein Vater ist der jüngste Sohn eines Lords aus England. Alle drei Söhne des alten Lords sind gestorben, aber dieser braucht ja einen Nachfolger. Da seine beiden älteren Söhne keine Kinder haben, bleibt nur noch Cedric übrig. Dieser wird nach England geholt. Auch seine Mutter kommt mit, da der alte, griesgrämige Lord aber Amerikaner hasst, also auch Cedrics Mutter, darf die nicht im Schloss wohnen. Cedrics Grossvater ist aber sehr abweisend zu allen Menschen, ob Cedric es schafft, dass sein Grossvater ihn lieb gewinnt? Und was hat es mit der Frau auf sich, die behauptet, ihr Kind sei der richtige Lord? Tja, um das zu erfahren, müsst ihr das Buch schon selber lesen! :D

Das ultimative Mädchenbuch!

3. April 2012

Secret Book for Girls Andres Buchanan & Miriam Peskowitz



HALT! Weiterlesen für Jungs strengstens ver-bo-ten! Dieses Buch ist DAS Mädchenbuch. Da steht drinnne: Wie du deine haare mit einem Bleistift hochsteckst, Wie knüpfe ich (schöne) Freunschafstsbänder, Wie man ein T-Shirt japanisch zusammenlegt (braucht man das??), Nützliche Sachen die du haben musst und und und.  Ach ja, kannst du dir eine Banane... Äh, eine  Bandana als Kopftuch um den Kopf wickeln? Kennst du den Ursprung dieses Wortes? Nein?! Hab ich mir fast gedacht! :D Also, wenn dich das interessiert und du noch mehr Sachen wissen willst, die nur Mädchen angehen, ist dieses Buch genau richtig.
An alle Jungs die weitergelesen haben: Schön wieder vergessen, was du hier gelesen hast! Das geht dich nämlich NICHTS an, klaro? :o)

Ich habe das Buch für alle Fantasy-Fans gefunden!

24. März 2012

Eragon * Christopher Paolini
Das Vermächtnis der Drachenreiter



Als der Junge Eragon auf der Jagd einen blauen Stein findet, freut er sich: Vielleicht kann er den Stein für etwas zu essen eintauschen! Doch dann geschieht etwas unfassbares. Dem Stein entschlüpft ein Drachenbaby!! Drachen schlüpfen nur, wenn sie den richtigen Menschen gefunden haben. Und Eragon ist so einer! Schon im knappen Mannesalter wir er vom bösen König des Reiches Alagaesia gesucht. Zusammen mit seiner treuen Freundin, dem Drachen Saphira und einem alten Mann stellt er sich dem Bösen. Eragon gelingt das, was vor ihm
 erst zwei Geschöpfe überhaupt geschafft geschafft haben: 
Er tötet einen Schatten!
Wir Eragon das Erbe der Drachenreiter antreten können?

Ständig werde ich gefragt: Hast du schon mal Eragon gelesen? Kennst du Eragon? Boah, du musst umbedingt Eragon lesen! Das habe ich jetzt auch endlich getan. Es ist ein wunderbares Buch. Ausserdem sieht der Buchdeckel wunderschön aus! Ich konnte das Buch gar nicht mehr weglegen. Es ist genail!
!!!LEST ES!!!

Sterben, um weiterzuleben!

14. März 2012

Meg Finn und die Liste der 4 Wünsche * Eoin Colfer

Meg Finn wurde bei einem Einbruch getötet. Entweder kommt sie in den Himmel oder in die Hölle. Ab +1 Punkt Himmel, ab -1 Punkt Hölle. Aber bei Meg sind es 0 Punkte. Sie wird als Geist zurück zu Erde geschickt, um dem alten Mann, bei dem sie zuletzt eingebrochen ist, etwas gutes zu tun. Dieser erstellt eine Liste mit 4 Sachen, die er machen möchte, bevor er stirbt. Und Meg muss helfen! Welche 4 Sachen das sind, und was Meg und dem alten Mann (er heisst übrigens Lowrie ) alles passiert... Und ob Meg nun doch in den Himmel kommt? Da müsst ihr es schon selber lesen!
*
Meg Finn ist ein Geist, doch das vergisst man, sie ist bis auf ein paar aussergewöhnliche Fähigkeiten normal. Das Buch gibt einem eine genaue Vorstellung, wie es im Himmel und in der Hölle aussehen könnte. Das fand ich jetzt nicht sooo gut! Aber... Es war ein gutes Buch, nicht so wie Elfenseele oder so was, aber gut!

♥ Danke für das tolle Buch, Claudi! 

Stadtsafari!

13. März 2012

Entdecke deine Stadt * Anke Leitzgen&Lisa Rienermann


Dieses Buch ist kein "normales" Buch. Also es ist keine Geschichte, die in dem Buch erzählt wird. Dieses Buch ist ein Stadtleiter. Alles rund um die Stadt. Er wird erklärt, wie man mit Kleinigkeiten zur Verschönerung der eigenen Stadt etwas hinzufügen kann. Ein anderes mal wurde gefragt, ob einem ein Stadtteil am besten mit einem Fluss, als Stadtjungel oder als Hartplatz gefallen würde. Fotos zeigen Hochhäuser, die vollkommen mit Moos zugewachsen sind. Eine Fassade, an der kaputte stellen mit Legosteinen zugestopft sind. Und, Leute, wusstet ihr, dass die Entfernung von Kaugummi auf der Strasse jedes Jahr rund 900 Millionen Euro kostet? Nicht? So was steht da drinne! Naja, auf jeden Fall gibt es in dem Buch viel zu lesen...  Ich ERWARTE, dass alle Stadtliebhaber dieses Buch SOFORT kaufen! Sonst... :D 

Hühnerkake? Uns doch egal!

1. März 2012

 Die wilden Küken * Thomas Schmid 



Jeder kennt "Die wilden Hühner", oder? Nein? Okay, das ist eine Mädchenbande die als Erkennungszeichen eine Hühnerfeder um den Hals trägt. Und dann gibt es da noch die Pygmänen, die Jungsbande. Aber die Hühner sind "alt" geworden, zu alt für eine Bande. Deswegen brauchen sie Nachfolger: Lilli, Bob und Verena. Aber "Die wilden Hühner" können sie nicht heissen, unmöglich. Wie wäre es dann mit... Genau, "Die wilden Küken"! Aber irgendwie läuft gar nichts: Kein Bandenquatier, keine Abenteuer,... Doch auf einmal werden die drei auf ein altes Schiff aufmerksam. Und dann verliebt sich auch noch Lillis Vater in die Englischlehrerin, die ausgerechnet Bobs Tante ist. Ach ja, Verena wird auch Very genannt: Als sie einmal im Englischunterricht richtig antwortete, sagte die Lehrerin: "Very good" Ein guter Anlass für Lilli und Bob, Verena immer so zu nennen. Oder nicht? Sag, dass es ein guter Anlass war, bitte!



"Die wilden Hühner" waren natürlich von Cornelia Funke geschrieben, aber was war das? Wieso schreibt den auf einmal irgendein dahergelaufener Thomas Schmid ausgerechnet an "Die Wilden Küken" weiter? Ich war empört! Na ja, das Buch war, muss ich zugeben nicht sooo schlecht... Aber es ist halt keines von den "Verbotenen Büchern". Es lohnt sich aber, es zu lesen. "Die wilden Hühner" natürlich auch... :D

Lesezeit!

25. Februar 2012

Sportferien
*********

So, jetzt sind also endlich mal wieder Ferien, Sportferien. Wie der Name sagt, soll ich da eigentlich Sport machen. Eigentlich. Mach ich ja auch, keine Sorge. Aber an den ekligen, freien Tagen kann man nicht Ski fahren. Hmm... Was könnte ich da bloss machen? Ja, genau, lesen. Aber jetzt zeig ich euch mal, wie es  jetzt bei mir aussieht:


 Ruuuuuuuuunter die Piste!


In der Mittagspause legt die Sonne richtig zu!


Nein, hier wurde gerade nicht der Film "Drei Nüsse für Aschenbrödel" gedreht...
***

Heute mal was mit Elfen!

24. Februar 2012

Elfenseele - Hinter dem Augenblick * Michelle Harrison


Also, es geht um das Mädchen Tanya. Nachts wird Tanya immer von Elfen heim gesucht. Die Elfen quälen sie immer, in dem sie Tanya an die Decke fliegen lassen. Als sie einmal runter gelassen wird, reisst sie die Lampe mit runter. Da wird es ihrer Mutter zu viel, sie schickt Tanya zu ihrer verhassten Grossmutter. Noch dazu kommt, dass Fabian, der Sohn des "Hausmeisters" Ferien hat! Für Tanya ist das Unglück perfekt. In der Bibliothek des alten Herrenhauses stösst Tanya auf einen 50 Jahre alten Zeitungsartikel. Ein Mädchen ist verschwunden!!! Aber was hat Fabians Grossvater damit zu tun? Die beide gehen in den Wald um nach Hinweisen zu suchen. Dann entdecken sie den Geist oderwasesauchimmerist von einem Mädchen. Diese erzählt ihr eine Geschichte und auf einmal ist alles klar. Tanya setzt ihr Leben aufs Spiel und gewinnt einen neuen Freund und eine nette Grossmutter. Ausserdem bekommt sie viele Antworten...


Das... Buch war... sooo toll! Es gibt ja Bücher, bei denen vergisst man alles um sich herum. Dieses gehört zu 100 % dazu! Es war besser als Rekless, Zeitenzauber und was weiss ich noch alles! Mal hat man herzlich gelacht, auf der  nächsten Seite war alles anders. Ich WAR Tanya. Und ich bin unendlich glücklich, dass noch zwei weitere Bände auf mich warten. Jaja, ich sage euch dann, ob die genauso gut waren. Kompliment an die Autorin!

Ein Buch der Allerallerbesten Autorin der Welt!!!

12. Februar 2012

Geister Ritter * Cornelia Funke

Ein neues Buch von Cornelia Funke. Das musste ich natürlich auch haben! Als ich den Einband sah, war ich erstaunt, das konnte unmöglich Cornelia Funke illustriert haben. Hat sie ja auch nicht. WAS? Bilder auf Doppelseiten? Okay, mal was anderes. Und darum geht's:
Jon ist wütend. Seine Mutter hat einen neuen Freund und die beiden schieben ihn in nach Salisbury in ein Internat ab. Schon allein das er das Zimmer mit zwei anderen Jungs teilen muss, stört ihn. Doch auf einmal tauchen in seiner 6. Nacht  unter seinem Fenster unheimliche Geister auf. Auf einmal kommt er auf die Spur von William Longspee und lernt Ella kennen. Was für ein Glück das die und ihre Grossmutter sich besten mit geistern auskennen. Nur mit Ella's Onkel ist Jon nicht so einverstanden...
Ja, es war ein gutes Buch, keine Frage! Aber typisch Cornelia Funke ist alles andere. Vor allem war es kein "verbotenes" Buch das ich eigentlich nach Altersangaben noch nicht lesen darf. Was ich nicht so toll fand, dass es so zu sagen ein englisches Buch ist. Man hat das Gefühl, es  sei aus dem englischen übersetzt. 

Jetzt lest IHR mal eine Geschichte von MIR!

26. Januar 2012

Leider habe ich noch keinen passenden Namen für meine Geschichte. Aber sobald mir etwas einfällt sollt ihr es erfahren! Aber jetzt Lest einfach mal:

Ben, gib das sofort wieder her, autsch!“, fluchend hielt Franki sich den Fuß, warum musste Ammy auch immer ich Zeug auf dem Boden liegen lassen? Sie war auf eine Stecknadel getreten. Okay, ihre Zimmerhälfte sah auch nicht besser auch, aber trotzdem. Da fiel ihr wieder Ben ein, und die Briefmarke, ihr Briefmarke. Die aus Portugal mit der Fee und dem Briefumschlag, sie hatte auf der Postkarte ihrer Oma geklebt. Diese war im Sommerurlaub in Portugal gewesen. Franki strich sich eine rote Haarsträhne aus dem Gesicht und pirschte sich an das Zimmer von Ben und Nick an. Sie lugte durch die ein Spalt breit offen stehende Tür in das Zimmer. Ben und Nick beugten sich über etwas, Franki vermutete, es war die Briefmarke. Sie schlich sich von hinten an und kitzelte die beiden durch, Nick ließ die Marke fallen. Franki schnappte sie sich und lief durch den Flur zurück in ihres und Ammys Zimmer, knallte die Tür zu und lehnte sich dagegen. Sie sah zum Schreibtisch. Auf den Lag ein Buch, von außen sah es unspäktakulär aus, mit seinem roten, abgewetzten Einband. Aber drinne, war Frankis größter Schatz. Sie hatte das Buch vor einigen Jahren von ihrem Großvater geerbt. Dieser war vor drei Jahren gestorben. Nachdenklich öffnete sie die Terrassentür und trat auf den Balkon. Das Holzgeländer musste irgendwann mal grün gewesen sein. Doch das musste Jahre zurück liegen. Unter ihr lag ein großer garten mit einem angrenzenden Stück Wald. Franki fröstelte, es war herbst geworden. Sie schloss die Tür und trat vor den Spiegel. Ein rothaariges Mädchen starrte ihr entgegen. Sie trug ein blaues Swetshirt, Jeans und zwei verschiedenfarbige Socken, die eine hatte ein Loch. Da öffnete sich die Tür und vor ihr stand Ammy. Blonde Engelslocken, blaues Top, blauer Flatterrock, blaue Leggins und blaue Chucks. Ja, ihre Lieblingsfarbe war blau. „Hallo Franki“, Ammy klag nicht so als hätte sie gute Laune. „Was ist denn?“, wollte Franki von ihr wissen. „Mama und Papa haben mir schon wieder nicht erlaubt, in das frei stehende Zimmer neben Lara und Seranda zu ziehen. In zwei Jahren vielleicht!“, äffte sie die Stimme ihrer Mama nach. Franki kicherte. „Das ist nicht witzig“, fauchte sie. Nein, das war es nicht. Schon seid einem halben Jahr versuchte Ammy das Zimmer zu wechseln. Wortlos setzte Franki sich auf ihr Bett und schlug Smaragdgrün auf. Ammy runzelte die Stirn. „Hast du das nicht schon mal gelesen?“ „Ja“, erwiderte Franki schippisch. „Aber vielleicht ist dir aufgefallen, dass man Bücher auch zwei mal lesen kann! Ach übrigens, ich wäre dir sehr verbunden, wenn du in Zukunft nicht mehr deine Stecknadeln auf dem Boden liegen lässt.“ „Und ich wäre dir sehr verbunden, wenn du deine Klappe hälst!“, fuhr Ammy sie an. Sie sah sehr wütend aus.

Fortsetzung folgt…

Mein 2. Hobby!

15. Januar 2012


Ich glaube, jeder Mensch hat mindestens 2 Hobbies, ich auch. Meines ist Filme drehen und schneiden. Hier seht ihr, was man so alles mit zwei guten Freundinnen und einer Mutter machen kann. Wer was versteht, soll sich bitte melden! Viel Spass!

11. Januar 2012

Eva Völler "Zeiten Zauber     *    Die magische Gondel"

Die 17-jährige Anna verbringt die Sommerferien mit ihren Eltern in Venedig. Sommerferien, dass heisst: Ausschlafen, spät frühstücken und durch Venedig bummeln. Bei einer dieser Touren kauft sie eine Katzenmaske. An einem Bootsfestival wird Anna aus versehen ins Wasser gestossen und von einem gut aussehenden jungen Kerl in eine rote (sind in Venedig nicht alle Gondeln schwarz?!) Gondel gezogen. Anna wird zum Ufer gerudert doch bervor sie die Hand ihres Vaters greifen kann, verschwimmt die Welt vor ihren Augen. Anna ist mit der roten Gondel in der Zeit zurück gereist, ins Jahr 1499! Das Mädchen ist entsetzt und das schlimme: Sie kann erst in 2 Wochen zurück reisen. Bis dahin wird sie bei einer Frau, die eine "Apotheke" führt untergebracht. Und da lernt sie das Mädchen Clarissa kennen...

Was bis dahin alles passiert, wer weiss. Und natürlich hat die Maske auch etwas damit zu tun. Lese es selber. Das tolle an dem Buch ist, der Einband fühlt sich an, als sei er aus Samt gemacht. Man will nie, dass das Buch "ausgelesen" ist, aber ich habe das Gefühl, da kommt noch was...
 
"Emmas Lesewiese"by Emma | Design by Mara@Design