Kyria & Reb. Bis ans Ende der Welt von Andrea Schacht

5. September 2013

Grundinfos:


Titel: Kyria & Reb. Bis ans Ende der Welt
Autor: Andrea Schacht
Reihe: Kyria & Reb
Seiten: 384 Seiten
Empfohlenes Alter: ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum: Februar 2012
Verlag: Egmont INK

Kaufen? Klick!


Kurzbeschreibung:

Das Vereinigte Europa im Jahr 2125 ist eine Welt der kompletten Überwachung. Alles geschieht nur zum Besten der Bürger, sagt Kyrias Mutter, eine hochrangige Politikerin des perfekt gesteuerten Systems „New Europe“. Doch die 17-jährige Kyria möchte endlich erfahren, wie es ist, sich frei zu fühlen. Als sie in Reb, einem jungen Rebellen aus dem Untergrund, einen Verbündeten findet, fliehen die beiden auf abenteuerliche Weise aus New Europe und gelangen in ein fernes Reservat. Dort haben sich die Menschen ein bäuerliches Leben wie in längst vergangenen Zeiten bewahrt. Aber schon bald sind die Verfolger Kyria und Reb auf der Spur. Und das ist nicht die einzige Gefahr, denn alle, die sich der Macht von New Europe entziehen, werden von künstlich ausgelösten Seuchen bedroht. Auch Kyria gerät in den Verdacht, die friedliebenden Menschen des Reservats mit einer Masernepidemie vernichten zu wollen. Zum Glück hat sie Freunde an ihrer Seite – und einen jungen Rebellen, der ihr Herz berührt ...
Quelle: Amazon

Meine Beschreibung:
Als die junge Kyria erfährt, dass sie nur noch drei Wochen zu leben hat, schreit alles in ihr: Flucht! Sie möchte raus aus der Welt von New Europe, kurz NuYu. Raus aus der Welt der kompletten Überwachung. Raus aus der Welt in der sie wegen jeder Kleinigkeit ins Krankenhaus geschickt wird. Zusammen mit dem Rebell Reb flieht sie in die Reservate die früher einmal Frankreich gewesen sind. Bei der Familie ihrer Freundin Hazel fühlt Kyria sich aufgehoben, doch dann wird sie dazu beschuldigt, Masern aus NuYu mitgebracht zu haben und sie muss wieder fliehen. Zurück nach NuYu, zurück zu ihrer Mutter...
Kyria, Tochter einer Politikerin, Neugierde in Person und Mädchen mit tödlicher Krankheit. So wächst Kyria auf. Kyria ist zu Beginn des Buches achtzehn und kennt nur die Welt der Reichen, hat als Freundin nur Bonnie eine junge Frau die ihr Manieren beibringen soll. Bei Kyrias Geburt stellen die Ärzte fest, dass sie eine tödliche Krankheit geerbt hat. Wegen dieser wird sie in den folgenden Jahren wegen jeder Kleinigkeit ins Heilungshaus eingeliefert. Da Kyria nur die Welt der reichen kennt, könnte man denken sie ist eingebildet oder gar eine Elitezicke, wie Reb sie nennt. Das ist aber nicht der Fall.  
Reb ist ein Rebell, ein Mensch ohne Identität, der in der Unterwelt von NuYu lebt. Er wurde von seiner Mutter mit zehn Jahren verstossen, diese nahm im auch seine Identiät. Er ist ein Nichts und Niemand. Dann jedoch lernt er im Heilungshaus Kyria, eine Elitezicke kennen. Er kann sich seine Gefühle zu Kyria nicht eingestehen. Nach aussen hin gibt es sich als ein starker, rauer Typ ab. Lernt man ihn näher kennen, blitzt immer öfters etwas Sanftes, Freundliches durch die harte Schale durch!

Ich habe, naja, nicht allzu viel von diesem Buch erwartet. Der Klappentext sprach mich zwar an und ich war auch gespannt auf den Inhalt aber irgendwie... Ja, ich habe nicht so viel von dem Buch erwartet. Dann habe ich angefangen zu lesen und der Anfang hat mich fürchterlich gelangweilt. Irgendwie habe ich mich aber doch dazu durchgerungen weiterzulesen und jetzt bin ich froh, dass ich es getan habe. Kyria war mir sehr sympathisch. Ausserdem fasziniert mich NuYu. Ein ganz neues Land in dem alles anders ist als bei uns. Eine völlig fremde Welt in die man abtauchen kann.
Den Schreibstil fand ich okay. Nicht aussergewöhnlich gut, nicht aussergewöhnlich schlecht. Aus diesem Grund las man das Buch recht gut.
Als das Buch für mich schon einige Pluspunkte eingeräumt hatte, geschah noch eine Sache die mich innerlich zum Aufstöhnen brachte: Er und sie haben zusammen gefunden.  Doch dann muss er gehen. Er überlässt ihr die Wahl. Soll er bleiben oder gehen? Sie ist vernünftig und lässt ihn gehen. *stöhn*
Nein, diese Szenen habe ich wirklich satt. :D Aber wahrscheinlich rege ich mich viel zu doll auf.
Ich bin auf jeden Fall schon auf den weiteren Verlauf der Geschichte gespannt. Bis jetzt gefällt mir Band 2 sehr gut.


"Kyria & Reb. Bis ans Ende der Welt" von Andrea Schacht bekommt 3 von 5 Punkten.


Schöne, sommerliche Grüsse von Emma :*

Kommentare:

  1. das hört sich echt toll an :) ich mag nämlich total gerne bücher die in der Zukunft spielen :-)

    AntwortenLöschen
  2. Hört sich echt mal wieder interessant an! Würde mir bestimmt auch aber die Szene wo sie ihn gehen lässt wird langsam echt langweilig! Immer das gleiche und so :/ aber meistens ein Happy End :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, genau! Ein Happy End gibts immer! :)

      Löschen
  3. Ich finde das hört sich toll an!
    Kann es sein, dass das ein bisschen wie die Tribute von Panem - also das mit Rebellen & Zukunft - ist???
    By the Way: Ich hab dich getaggt! ;) Ware sehr nett wenn du mitmachst!

    http://imagine-passions-life.blogspot.de/2013/09/mein-letztes-mal-tag.html

    xoxo.

    AntwortenLöschen
  4. Zum Geburtstag nachträglich noch die beste Wünsche (ich war den Sommer über nicht mehr in der Bloggerwelt). Und das Buch DIE BÜCHERDIEBIN, habe ich auch gelesen. Mir hat es sehr gut gefallen. Bin gespannt, was Du darüber schreiben wirst.
    GlG Barbara

    AntwortenLöschen
  5. Das Buch klingt gut! Wie viele Bände gibt es?
    LRL ;) Laura

    AntwortenLöschen
  6. Heii!! Du hattes dir ja mal meine Kurzgeschichte zum Thema GEHTS AUCH ANDERS durchgelesen. Also ich habe die Geschichte jetzt fertig geschrieben... Vielleicht magst du sie lesen?? Ich habe noch einige Änderungen vorgenommen gehabt. xoxo Julie

    AntwortenLöschen
  7. Klingt interessant. Ich liebe Dystopien.

    Hey, bei mir gibt es momentan einen Mini-Giveaway. Schau doch mal vorbei. =) Ich würde mich freuen.

    Liebe Grüße,
    Bearnerdette

    Bearnerdettes Welt

    AntwortenLöschen

 
"Emmas Lesewiese"by Emma | Design by Mara@Design