Wir beide, irgendwann von Jay Asher und Carolyn Mackler

20. November 2013

Grundinfos:
 
Titel: Wir beide, irgendwann




Autor: Jay Asher und Carolyn Mackler
Reihe: -
Seiten: 400 Seiten
Empfohlenes Alter: ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum: August 2012
Verlag: cbt
Kaufen? Klick!
Bildquelle: Amazon




Klappentext:
Im Mai 1996 bekommt die 16-jährige Emma ihren ersten Computer geschenkt. Mithilfe ihres besten Freunds Josh loggt sie sich ein und gelangt zufällig auf ihre eigene Facebook-Seite – 15 Jahre später. Geschockt stellt sie fest, dass sie mit 31 Jahren arbeitslos und unglücklich verheiratet sein wird. Josh hingegen, bislang alles andere als ein Frauenheld (der erst kürzlich von Emma einen Korb bekommen hat), wird das hübscheste Mädchen der ganzen Schule heiraten und zudem seinen Traumjob ergattern. Emma ist jedoch nicht gewillt, sehenden Auges in ihr Unglück zu laufen. Um das Zusammentreffen mit dem Jungen zu verhindern, der sie später mal unglücklich machen wird, beginnt sie, bewusste Änderungen in der Gegenwart herbeizuführen. Doch der Versuch, in ihr Schicksal einzugreifen und dadurch ihr künftiges Facebook-Profil zu verändern, setzt eine fatale Kettenreaktion in Gang ...

Inhalt:
Mit 16 bekommt Emma von ihrem Vater einen Computer geschenkt. Durch Zufall entdeckt sie ihre Facebook- Seite 15 Jahre später. Emma stellt fest, dass sie mit 31 todunglücklich verheiratet sein wird, ihr Freund Josh hingegen wird eine schöne Familie gründen und seinen Traumjob bekommen. Aber nein, dass will Emma nicht auf sich sitzen lassen. Wenn sie schon weiss, was in der Zukunft geschehen wird, und es sie so unglücklich macht, muss sie die Zukunft eben ändern. Schnell hat sie ein Zusammentreffen mit ihrem zukünftigen Ehemann verhindert, aber sie merkt: Sobald sie Änderungen vornimmt, ändern sich noch viele andere Sachen in der Zukunft.  Was wird sie tun?


Meine Meinung und Anmerkungen zum Buch:
Also, ich musste das Buch umbedingt lesen, da ich von Jay Asher auch schon "Tote Mädchen lügen nicht" gelesen habe, und mir dieses Buch sehr gut gefallen hat. Ich war gespannt, ob ich es besser oder schlechter finden würde. Also, die Idee ist natürlich grandios, ich meine, hallo, wer kommt schon auf so eine Idee? Tja, um ein Buch zu schreiben, fehlt mir eindeutig die Fantasie... :D
Aber jetzt wieder zurück zum Buch. Also, was ich bei diesem Buch gut fand, die Autoren kamen direkt auf den Punkt, Emma hat schon ziemlich schnell ihr Facebook- Profil entdeckt.
Emma war mir von direkt symaphtisch (Liegt bestimmt am Namen! Ne, kleiner Scherz :D). Also, naja, stimmt nur halb: Die 16- jährige Emma war mir sehr symathisch, die 31- jährige mochte ich zwar auch ganz gerne, allerdings gehört sie zu den Menschen, die jeden Quatsch auf Facebook posten. Aus diesem Frund nervte sie mich ein bisschen. Aber wahrscheinlich musste sie soviel posten, denn sonst wäre Emma und Josh im Jahre 1996 nicht alles klar geworden.
Josh fand ich vorallem unheimlich lustig, aber er war irgendwie auch ziemlich stur. Er hat etwas Spezielles an sich, von daher konnte man Josh nicht nicht mögen. ;) Insgesamt mochte ich ihn und Emma etwa gleich gerne.

Meine Bewertung:

"Wir beide, irgendwann" bekommt von mir 5 von 5 Punkten.

Mein Fazit:
Mir hat "Wir beide, irgendwann" besser gefallen als "Tote Mädchen lügen nicht". Die Idee der Geschichte finde ich sehr sehr gut und die Protagonisten mochte ich auch sehr gerne! Das Ende ist ebenfalls sehr gelungen.


Liebe Grüsse, Emma 

Kommentare:

  1. Wir beide irgendwann steht auf meiner Wunschliste und durch deine tolle rezi, ist es gleich bei meiner nächsten Bestellung dabei:)
    Echt toller Blog :)
    Schau doch mal bei mir vorbei :
    http://bowsandfairytales.blogspot.d

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für deinen lieben Kommentar, du hast nun auch eine neue Leserin :)

    Das Buch "Wir beide, irgendwann" habe ich auch gelesen und fand es wirklich ganz toll!

    AntwortenLöschen
  3. Oha!!! Ich liebe das Buch soo <3 es ist einfach so geil! Interessante und ich kann deine Meinung nachvollziehen :) Super Vorstellung und wenn ich es nicht schon kennen würde ich würde es lesen Gehen!

    AntwortenLöschen
  4. toller post, gefällt mir sehr gut <3

    AntwortenLöschen
  5. Hey :) Ich habe dich getaggt, vielleicht hast du ja Lust mitzumachen <3
    http://liviliest.blogspot.de/2013/11/tag-blogger-packen-aus.html

    AntwortenLöschen
  6. ich habe das buch auch gelesen, es hat mir sehr gut gefallen und ich finde das gerade das cover so schön bunt ist und direkt anspricht :-)

    alles liebe Jane

    AntwortenLöschen
  7. Ich wollte es auch schon immer mal Lesen, habs aber nie geschafft :(

    AntwortenLöschen
  8. Toller Blog!
    Bei mir läuft momentan eine Blogvorstellund würde mich sehr freuen wenn du mal vorbeischauen würdest und vielleicht mitmachst!♥

    http://thinkrosy.blogspot.de/2013/11/dankeschon-blogvorstellung.html

    AntwortenLöschen
  9. Das Buch hört sich super an und ich werde es auf jeden Fall im Hinterkopf behalten.
    Wunderschöne Rezension, liebe Emma (:

    AntwortenLöschen
  10. Ich hab das Buch auch gelesen und kann mich dir nur anschließen (: Wobei ich Josh lieber mochte als Emma (was aber definitiv nicht am Namen lag xD) ^^

    Liebst

    AntwortenLöschen

 
"Emmas Lesewiese"by Emma | Design by Mara@Design