"In einem Boot" von Charlotte Rogan

6. März 2014








Titel: In einem Boot
Autorin: Charlotte Rogan
--
Reihe: -
Seiten: 333 Seiten
Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Erscheinungsdatum: September 2013
Verlag: script 5
Kaufen? Klick!
Bildquelle: Amazon


Damit die einen überleben, müssen die anderen sterben. 
In einem überfüllten Rettungsboot führen die Überlebenden eines Schiffsunglücks einen schier ausssichtslosen Kampf gegen Sturm, Hitze und Durst. Je länger das Warten auf Hilfe dauert, desto erbitterter wird darum gerungen, wer an Bord die Befehle geben darf. Und wer das Boot verlassen muss. Die junge Grace Winter gerät zwischen die Fronten. Und sie weiss: Die falsche Entscheidung bedeuten ihren Tod.


Ich war sehr gespannt auf die Geschichte, der Klappentext klingt unheimlich spannend, aber auch grausam. Allerdings ist das Buch gar  nicht so grausam und schrecklich. Ich meine, klar, es ist keine lockere Liebesgeschichte aber nach dem Klappentext habe ich irgendwie etwas anderes erwartet.
Ich finde, die Geschichte wurde zu wenig intensiv erzählt. Ja, es wurde beschrieben, wie alle unter Hunger und Durst leiden, und dass ein Mann brutal vom Boot gestossen wird, aber es hat was gefehlt.
Ansonsten war die Geschichte gut. Aufgeteilt war das Buch so: Tag 1, Nacht, Tag 2, Nacht. So hatte man immer einen guten Überblick, wann was spielte. Vorallem am Ende waren auch immer wieder Teile aus der Zufunkt, aus der Zeit nach dem Unglück. Es wird erzählt, wie es der Protagonistin Grace nach der Rettung ergeht. 

"Ich war zweiundzwanzig Jahre alt. Ich war zehn Wochen verheiratet gewesen und seit sechs Wochen Witwe"
"In einem Boot", Seite 13
 
Grace find ich eigentlich ganz sympathisch. Sie hat sehr starke Nerven, ich hätte hysterische Anfälle bekommen, wäre ich an ihrer Stelle gewesen. Grace ist sehr willensstark, man merkt, dass sie überleben WILL! Dennoch, an manchen Momenten ist ihre Schwäche durchgeschienen, was ich sehr gut finde. Denn ein Mensch ist ja keine Maschine.
Die anderen Charaktere wurden nur flüchtig beschrieben, Graces Mann Henry lernt man nur durch ihre Gedanken kennen und die anderen werden entwerder als schwach, oder stark beschrieben. In diesem Moment empfindet Grace nämlich nur das: Leute, die den Weg in ein sicheres Leben weisen können, und diejenden, die es nicht können.
Das Cover finde ich gut, es trifft den Inhalt genau.


"In einem Boot" bekommt 4 von 5 Punkten.


Ich habe heute mal den Text zentriert geschrieben. Was sagt ihr dazu?
Habt einen wunerschönen Abend, eure Emma <3

Kommentare:

  1. Echt interessanter Text :))
    Und danke für deine Lieben Worte :))

    http://takeariskforthis.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Das Buch hört sich echt ziemlich grausam an :o
    Aber ich finds dann auch irgendwie schade, dass es nicht hält, was der Klappentext irgendwie verspricht.
    Tolle Rezi :)
    LG Jana ♥

    AntwortenLöschen
  3. Danke für die Rezi, das Buch steht bei mir leider noch ungelesen im Regal...

    AntwortenLöschen
  4. Also nach dem Eingangstext hätte ich es auch gruselig erwartet....schon interessant das es dann doch nicht so ist.

    Liebe Grüssle

    Nova

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, aber immerhin war es trotzdem noch ganz gut! ♥

      Löschen
  5. Zentriert steht deinem Blog ;)!
    Der Klappentext klingt echt gut und die Rezi lässt Gutes hoffen.
    Obwohl mich die Geschichte immer noch an eine Legende aus Island erinnert XD!

    Liebste Grüße
    Unicorn-Oma ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Unicorn Oma. ♥

      Dein
      Agent Snikers

      Löschen
  6. Schöne Rezension :) Bei mir stehts noch auf der Wunschliste <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin gespannt, wie du es finden wirst! :)

      Löschen
  7. Tolle Rezi, aber mein Buch ist es echt nicht. Liebst, Emme <3

    AntwortenLöschen
  8. Also ich bin schon echt lange am Überlegen, ob ich das Buch lesen soll. Irgendwie habe ich jetzt viele geteilte Meinungen gehört bzw. gelesen. Aber ich glaube, es wird früher oder später bei einem Kaufrausch bei mir einziehen :D Eine sehr schöne Rezi, Agent Snickers <3

    Ich find den Text zentriert übrigens voll schön *-*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oha, früher oder später wird es in deinen Wildschwein- Klauen landen! :o

      Zweimal danke und nur noch 6 Taaaagee,
      Agent Snikers ♥

      Löschen
  9. Ich mag's, wenn der Text zentriert ist :)

    Das Buch klingt echt spannend und gut :) Wobei ich nach deiner Rezension ja irgendwie eine schlechtere Bewertung erwartet hätte, der Text klingt so negativ ;) Besonders, weil du gleich mit dem Negativen anfängst ^^

    Aber ich werde das Buch auf jeden Fall mal auf meine Wunschliste setzen, denn es klingt echt gut und du scheinst es ja doch auch gut gefunden zu haben :)

    Liebe Grüße
    Chrisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, daran habe ich noch nie gedacht! Vielen Dank für den Tipp, in nächster Zeit werde ich mich bemühen, zuerst das Positive zu schreiben. Grazie. ♥

      Löschen
  10. OMG der Klappentext hört sich sehr spannend an! *.* Werde mir das Buch sicher bald mal besorgen dank deiner Rezi. Tolle Rezi übrigens!

    lg Dusica :*

    AntwortenLöschen
  11. Huhu Liebes,

    ich habe dich getaggt und würde mich riesig freuen, wenn du mitmachen würdest:

    http://lovinbooks4ever.blogspot.de/2014/03/tag-time-liebster-arward.html

    Allerliebste Grüße

    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tausend Dank, ich schaue gleich vorbei! :)

      Löschen

 
"Emmas Lesewiese"by Emma | Design by Mara@Design