"Bunker Diray" von Kevin Brooks

10. Juni 2014

 






Titel: Bunker Diray
Autorin: Kevin Brooks

Reihe: -
Seiten: 300 Seiten
Empfohlenes Alter: ab 15 Jahren
Erscheinungsdatum: März 2014
Verlag: dtv
Kaufen? Buchladen Appenzell
Bildquelle: Amazon





"Wenn es dich gibt und du das hier liest, bin ich wahrscheinlich tot."
Eine Entführung. Ein Bunker. Und sechs Personen, die um ihr Überleben kämpfen...


ACHTUNG SPOILER!
Als erstes fällt an diesem Buch natürlich das Cover auf. Es ist ziemlich schlicht. Dennoch passt es gut zum Buch, oben links sieht man noch eine kleine Kamera. Alles Andeutungen auf den Inhalt der Geschichte.
Der Protagonist des Buches ist Linus. Er war mir eigentlich sehr sympathisch und ich fand es gut, dass er ein kluges Köpfchen ist. Manchmal konnte ich seine Einstellung nicht ganz verstehen und habe über seine Taten den Kopf geschüttelt. Allerdings ist seine Freundlichkeit das Beste, was ich am ganzen Buch finden kann!
Bevor ich angefangen habe das Buch zu lesen, erschien mir die Idee sehr interessant und spannend. Doch das änderte sich im Laufe des Buches total. Jetzt frage ich mich nur noch:
Wie kann ein Autor eine so schreckliche Geschichte schreiben? Nicht im Sinne von total schlecht, sondern von grausam. Wie um Himmels willen kommt man auf solche Ideen? 
Es geht darum, dass 6 Personen (inklusive Linus) in einem Bunker eingesperrt werden und nicht mehr raus kommen. Sie bekommen Essen & Trinken, es mangelt ihnen an nichts... ausser an Freiheit. Im Laufe des Buches schliesst man sie mehr oder weniger ins Herz, doch am Ende sterben sie alle. Es kommt ja vor, dass in Büchern mal eine Person an einer Krankheit stirbt, doch dann wird das immerhin noch mitfühlend beschrieben. Es gibt Leute, die sie betrauern. Davon ist in diesem Buch keine Spur. Allesamt verdursten und verhungern sie, eingesperrt in einem dunklen Keller ohne eine Möglichkeit auf Rettung. Einer nach dem anderen stirbt und es wird so emotionslos erzählt, dass ich schockiert bin.
Doch was mich am meisten ärgert: Man erfährt nicht mal, WARUM sie eingesperrt wurden. Wenn wenigstens das am Ende klar werden würde. 
Tut mir echt leid, aber ich kann wenig Gutes an diesem Buch finden.


Leider muss ich "Bunker Diray" die schlechteste Bewertung geben, seit ich blogge! 

Kommentare:

  1. Mich konnte es auch nicht überzeugen...leider...

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe es, auweia, noch vor mir, auf meinem SuB! Bin ich gespoliert worden, weil ich jetzt weiss, dass sie alle sterben? Auf jeden Fall rückt das nach ziemlich weit hinten auf meiner 'Als-Nächstes-zu-Lesen'-Liste :D

    Ich folge dir schon länger und mag deinen Blog totaaaaaal! :D

    Alles Liebe,
    Mara
    von www.wonderful-ne-books.blogspot.ch

    AntwortenLöschen
  3. Hört sich auch gruselig an, und schon alleine das Cover könnte Angst einflößen. Zu dumm das man nix erfährt....das sollte ja zumindest klar gemacht werden.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebster Agent Snikers ♥
    Deine Rezension finde ich trotz des "Spoiler-Anteils" wirklich gut und die Gründe wieso du eine solch schlechte Bewertung geben hat, kann ich absolut nachvollziehen ;o
    Lesen werde ich es auf jednfall nicht, dann HAALLLLAAAAOOO? Wie kann man sowas schlimmes denn bitte, ohne viel Gefühl etc. erzählen? Ganz schlimm und ich wüsste natürlich auch gerne, wieso weshlab und warum die armen Kinder dort gefange gehalten werden und....tolle Rezi und schönen Tag dir, Glühwürmchen ♥

    AntwortenLöschen
  5. Ich hab deine Rezi jetzt nicht gelesen, wegen der Spoilerwarnung obendrüber, aber wow, nur ein Punkt :oooo
    Okaaaaay, jetzt machst du mich unsicher... Ich hab schon von mehreren gehört, dass sie nicht so begeistert waren, aber sooo schlecht fand es noch keiner und ich hab auch schon begeisterte Rezensionen dazu gelesen... ;)
    Ich bin noch etwas unsicher, ob ich das Buch lesen soll, denn Kevin Brooks konnte mich bislang zwar teilweise schon total beeindrucken (Live fast, play dirty, get naked <3), aber auch ziemlich enttäuschen (iBoy...), aber eigentlich bin ich doch gespannt, wie das Buch ist... Hmmm, mal schauen, ob ich es noch lese ;)

    Liebe Grüße
    Chrisi

    AntwortenLöschen
  6. Schade, der Einstieg hat sich richtig interessant angehört, wie blöd das dieses Buch so schlecht und ohne Gefühle geschrieben wurde. Manchmal frage ich mich schon was sich die Autoren da wieder gedacht haben ... :D

    Hier geht's zu meinem Blog

    AntwortenLöschen
  7. Upps, so eine schlechte Bewertung? Ich kenne von diesem Autor "Live Fast, Play Dirty, Get Naked" und dabei handelt es sich um ein spannendes und sehr gutes Buch.

    AntwortenLöschen

 
"Emmas Lesewiese"by Emma | Design by Mara@Design