"i Boy" von Kevin Brooks

14. Juni 2014

 

Titel: i Boy
Autorin: Kevin Brooks


Reihe: -
Seiten: 300 Seiten
Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Erscheinungsdatum: September 2011
Verlag: dtv
Kaufen? Buchladen Appenzell
Bildquelle: Amazon


Was tust du, wenn du alle Macht der Welt hast? Wenn du alles weißt und alles kannst? Versuchst du, die Welt vor dem Bösen zu bewahren? Oder willst du einfach nur die retten, die du liebst? 
Ein mörderisches Viertel. Ein iPhone, dass aus dem dreissigsten Stock fällt. Ein Junge, der auf einmal Superkräfte hat. Ein Mädchen in Not. Die Entscheidung zwischen Liebe und Rache. Und tödliche Gefahr.


Ehrlich gesagt war ich nach "Bunker Diray" (Rezi *Hier*) sehr skeptisch dem Buch gegenüber, da es ja vom selben Autoren ist. Das beiden Bücher von Kevin Brooks sind, habe ich erst gesehen, nachdem ich "Bunker Diray" fertig gelesen hatte. Dennoch habe ich mich dran gewagt und es hat mir eindeutig besser gefallen als das andere Buch.
Die Idee fand ich total interessant und auch sehr gut umgesetzt. Ein Handy zerschmettert einem Jugen den Kopf und später knüpfen die Teile des Handys Verbindungen mit dem Gehirn, so steht es schon auf Amazon. Er kann also immer online sein und weiss alles.
Ich habe mich oft gefragt: Würde ich das wollen? Alles wissen? Es verleiht einem unheimlich viel Macht und ich denke, mir wäre das zu viel. Aber trotzdem, irgendwie wäre es in der Schule sehr praktisch alles zu wissen. Ich bin unentschlossen!
Tom fand ich von Anfang an sehr sympathisch und das hat sich im Laufe des Buches nicht geändert. Manchmal konnte ich seine Vorgehensweise nicht ganz verstehen, da ich an seiner Stelle anders gehandelt hätte. Aber klar, wenn man gemütlich auf dem Sofa sitzt würde man anders handeln als wenn man diese "Gabe" wirklich hat. Tom war manchmal einfach ein bisschen überfordert, glaube ich.


Das Buch hat mir gut gefallen, 4 / 5 Punkten. :)

Kommentare:

  1. Okay, irgendwie fällt es mir heute schwer, mich gescheit auszudrücken, aber egal, ich fand dieses Buch total dumm :D Aber dafür auch irgendwie äußerst amüsant... Also ich fand die ganze Geschichte irgendwie eine Spur zu abgedreht und in die Charaktere konnte ich mich nicht so ganz hineinversetzen, aber dafür musste ich mehrmals lachen ^^

    Liebe Grüße
    Chrisi

    AntwortenLöschen
  2. Hört sich super spannend an!
    Liebe Grüße,
    http://remembertoloveit.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen

 
"Emmas Lesewiese"by Emma | Design by Mara@Design