"Silber - Das erste Buch der Träume" von Kerstin Gier

16. Juli 2014





Titel: Silber - Das erste Buch der Träume
Autorin: Kerstin Gier

Reihe: Silber 
Seiten: 416 Seiten
Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Erscheinungsdatum: Juni 2013
Verlag: Fischer FJB
Kaufen? Amazon

Bildquelle: Amazon

Zögernd sah ich mich um. Ich war in einem Korridor gelandet, einem schier unendlich langen, mit zahllosen Türen rechts und links. Die Tür, durch die ich gekommen war, hatte einen Anstrich in sattem Grün, dunkle, altmodische Metallbeschläge, einen Briefschlitz aus dem gleichen Material und einen hübschen Messing-Türknauf in Form einer gekrümmten Eidechse.

Plötzlich war mir sonnenklar: Wenn ich wissen wollte, was es mit diesen rätselhaften Träumen auf sich hatte, dann musste ich sie öffnen. Und hindurchgehen.

Wenn ich den Mut dazu hatte. 


Persephone warf im Gehen die Haare in den Nacken. "Bei uns in der Familie haben alle Namen aus der griechischen Mythologie. Meine Schwester heisst Pandora und mein Bruder Priamos. Die Ärmsten
Seite 29, "Silber - Das erste Buch der Träume"

Das erste Mal habe ich das Buch im Sommer letzten Jahres gelesen, also vor ungefährt einem Jahr. Seitdem habe ich auf Band 2 gewartet. Bevor ich aber mit dem zweiten anfangen wollte, habe ich nochmal den ersten Teil gelesen. Nicht, dass ich etwas wichtiges vergessen hab!
Das Buch fällt optisch sehr auf, es passt total zu Kerstin Giers anderen Büchern, der "Edelstein"-Trilogie. Überall kleine Dinge, die man auf den ersten Blick gar nicht sieht, und viele Schnörkel.
Ich hab sehr gehofft, dass mir "Silber" wieder genauso gut gefällt, wie beim ersten Mal, ein bisschen Sorge hatte ich schon. Meine Sorge war aber unbegründet. Kerstin Giers Schreibstil und die Handlung haben mich sofort in ihren Bann gezogen. 
Die Portagonistin ist die fast 16- jährige Liv Silber. Sie muss sehr oft umziehen, da ihre Mutter an Universitäten arbeitet, aber nirgendwo dauerhaft bleiben kann. Doch endlich hat sie es nach Oxford geschafft und Liv und ihre kleine Schwester Mia freuen sich schon auf das kleine Cottage, in dem sie leben werden. Doch dann gibts eine Planänderung: Livs Mutter hat anscheinend den Mann ihres Lebens gefunden, also müssen sie nach London ziehen.
Wie wahrscheinlich schon oft erwähnt, finde ich Kerstin Giers Schreibstil total super! Es gibt keine mir bekannte Autorin, die soviel Witz einbringen kann, und dennoch behält man die Geschichte nicht in Erinnernung, als das Buch, bei dem ich die ganze Zeit gelacht habe. 
Ich finde die Idee sehr gut, aber worum es so ganz genau geht, verrate ich nicht. ;)
Im Buch gibt es ausserdem einen wichtigen Blog, den findet ihr tatsächlich im Internet, nämlich *Hier*.

"Meine Patin heisst Daisy Dawn Steward!", sagte Mia, und bei jedem Konsonanten flogen Krümel aus ihrem Mund. "Ihr Hobby ist Taylor Lautner. Sie hat den ganzen Tag nur von ihm gesprochen."
Seite 42, "Silber - Das erste Buch der Träume"

 Ich kann das Buch echt jedem empfehlen, es ist was für Fantasy-Fans, für Romantiker und spannend! <3


Von mir gibts ganz klar 5 Punkte.

Kommentare:

  1. Ich fand Silber leider nicht so toll..:(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich fands supiiiiiiiii <3

      Löschen
  2. Macht neugierig ;-)

    liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. Das Buch habe ich vor einigen Wochen zu meinem Geburtstag bekommen und fand es wirklich super obwohl das ja eigentlich gar nicht so mein Genre ist :)

    Hier geht's zu meinem Blog

    AntwortenLöschen

 
"Emmas Lesewiese"by Emma | Design by Mara@Design