"The Gifted - Vergiss mein nicht" von Jennifeer Lynn Barnes

27. Juli 2014





Titel: The Gifted - Vergiss mein nicht
Autorin: Jennifer Lynn Barnes

Reihe: ja
Seiten: 320 Seiten
Empfohlenes Alter: ab 13 Jahren
Erscheinungsdatum: Mai 2014
Verlag: cbt
Kaufen? Amazon

Bildquelle: meins :p


 Cassie, 17, hat eine besondere Gabe. Anhand weniger Merkmale kann sie die Persönlichkeit wildfremder Menschen "lesen" - wie ihre Mutter, deren blutige Entführung nie geklärt wurde. Als das FBI auf sie aufmerksam wird, greift Cassie sofort zu: Zusammen mit vier weiteren talentierten Jugendlichen soll sie nach einer Ausbildung auf ungelöste Fälle angesetzt werden - womöglich auch auf den Cold Case ihrer Mutter, wie Cassie hofft. Aber während sie noch versucht, hinter die Masken ihrer Mitschüler zu blicken, beginnt ganz in ihrer Nähe ein Serienkiller sein Unwesen zu treiben. Junge Frauen werden ermordet - ganz nach dem Muster wie damals beim Verschwinden ihrer Mutter. 



Das Buch war ein totaler Spontankauf. Ich habe es gekauft, weil mich der Klappentext angesprochen hat. Im Nachhinein ist mir dann aufgefallen, dass ich das Buch vor einiger Zeit mal auf meine WuLi geschrieben hatte. :p
Ich finde die Idee total gut, es ist mal was Neues: Ein paar Jugendliche mit besonderen Fähigkeiten, die dem FBI dabei helfen sollen, alte, ungelöste Fälle aufzuklären. 
Cassies Gabe hätte ich echt gerne, irgendwie wäre es voll cool, die Persönlichkeit von fremden Menschen zu lesen... Aber irgendwie auch nicht, denn vielleicht bekommt man da Dinge mit, die man eigentlich gar nicht wissen will...
Die Geschichte ist aus Cassies Sicht in der Ich-Form geschrieben, allerdings gibt es ab und zu  Kapitel aus der Sicht des Mördes. Dabei erfährt man nichts darüber, wer der Mörder sein könnte. Ich habe echt viele Leute verdächtigt, war dann sehr überrascht, als alles aufgelöst wurde.
Es gibt ausserdem eine kleine Dreiecksbeziehung, allerdings spielt die keine besoners grosse Rolle. Wahrscheinlich ist sie nur dazu da, das Buch noch ein bisschen abwechslungsreicher zu machen. Ich finde nicht, dass das nötig gewesen wäre, aber die Dreiecksbeziehung hat jetzt auch nicht gestört.
Die Protagonisten fand ich gut, jedoch hat man meiner Meinung nach ein bisschen wenig über sie erfahren. Ich kann mehr mitfiebern, wenn ich die Charaktere besser "kenne". 
Die Handlung ist gelungen, das Buch ist bis zum Ende spannend geblieben. 


---

Kommentare:

  1. Irgendwie kennt jeder außer ich das Buch...:D<3

    AntwortenLöschen
  2. Juhu, ich hab das Buch auch Spontan gekauft und nun freue ich mich, denn es war kein Fehlkauf!
    Sehr schöne Rezi, wie immer liebe Emma!

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen

 
"Emmas Lesewiese"by Emma | Design by Mara@Design