"Hope forever" von Colleen Hoover

19. September 2014

 






Titel: Hope forever
Autorin: Colleen Hover

 Reihe: ja
Seiten: 528 Seiten
Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Erscheinungsdatum: Oktober 2014
Verlag:dtv




 Die 17-jährige Sky ist starken Gefühlen bisher aus dem Weg gegangen. Wenn sie einem Jungen begegnet, verspürt sie normalerweise keinerlei Anziehung, kein Kribbeln im Bauch, nichts. Im Gegenteil: Sie fühlt sich taub. Bis sie auf Dean Holder trifft, der ihre Hormone tanzen lässt. Es knistert heftig zwischen den beiden, das könnte die ganz grosse Liebe werden. Doch dann tun sich Abgründe aus der Vergangenheit auf, die tiefer und dunkler sind, als Sky sich vorstellen kann. 
Ich war wirklich gespannt auf das Buch. Von Colleen Hoover habe ich ja schon "Weil ich Layken liebe" und "Weil ich Will liebe" gelesen, ich liebe die beiden Bücher. Als ich erfahren hab, dass die Autorin eine neue Reihe anfängt, hab mich total gefreut. Meine Erwartungen waren natürlich ziemlich hoch, obwohl ich wusste, dass das Buch fast nicht so gut sein kann wie ihre anderen beiden Bücher. :p
Das Cover gefällt mir nicht so gut, vor allem mag ich es nicht so gerne, wenn Menschen auf einem Cover sind. Denn dann kann man sich die Personen nicht mehr so gut vorstellen, sondern hat immer die Personen vom Cover im Hinterkopf.
Das Buch beginnt richtig spannend, nämlich mit einer Stelle, die sich erst in der Zukunft abspielen wird. Das heisst, man erfährt etwas, weiss aber nicht genau, was das bedeutet. Das hat das Buch sofort total interessant gemacht. 
Die Protagonistin des Buchs ist Sky, sie ist 17 Jahre alt. Am Anfang fand ich Sky ein bisschen komisch, aber sie wurde mir von Seite zu Seite sympathischer. An ihr gibt es drei Sachen, die ich wirklich interessant finde:
Sky spürt, wenn sie mit einem Jugen zusammen ist, nichts. Weder positive, noch negative Gefühle, sie fühlt sich taub. Ausserdem war Sky noch nie in der Schule: Das bedeutet, sie wurde von ihrer Mutter immer zu Hause unterrichtet. Das hängt Sky mittlerweile so zum Hals raus, dass sie ihre Mutter dazu bringt, sie doch in eine normale Schule gehen zu lassen. Und Skys Mutter verbietet alle elektronischen Geräte: Handy, Fernseher, alles.
Insgesamt hat mir das Buch sehr gefallen. Es gab mehrmals unerwartete Wendungen und der Schluss war auch total unvorhersehbar. An manchen Stellen fand ich das Buch allerdings ein bisschen kitschig. 


---

Kommentare:

  1. Omg woher hast du das Buch schon? :OOOO

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab das von einem wundervollen Buchladen, den du rechts verlinkt siehst, geschenkt bekommen. *-*

      Löschen
  2. Hey Emma :)
    Schöne Rezi, das Buch hört sich echt toll an und ich möchte es unbedingt lesen, "Weil ich Layken liebe" hat mir nämlcih echt gut gefallen :)
    Liebe Grüße,
    Jana

    AntwortenLöschen
  3. Hey!
    Schöne Rezi:) Das Buch klingt echt cool, vor allem die Details die du noch nennst machen mich neugierig!
    Das Cover mag ich eigentlich schon, ich hab das normalerweise nicht, dass ich mir dann die Person auf dem Cover vorstelle:)

    Übrigens, die Idee deiner Bewertung finde ich richtig cool! Einfach mal was anderes so ein Bild zu nehmen.

    Liebe Grüße
    Rubin:)

    AntwortenLöschen
  4. Ein wenig kitschig fand ich aber auch WILL :D Aber ich mag Kitsch manchmal auch ganz gerne ^^ ;)
    Das Buch steht auf jeden Fall auf meiner Wunschliste! ;)

    Liebe Grüße
    Chrisi

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin zwar kein großer Fan von Liebesgeschichten muss aber sagen das ich besonders angetan von Sky bin, ein Leben ohne elektronische Geräte stelle ich mir schwierig vor - deine Rezi hat mich nun richtig neugierig gemacht ;)

    Hier geht's zu meinem Blog

    AntwortenLöschen
  6. Oh emma , du wirst sie bald treffen. Ich hab mich auch mega gefreut. Nächstes jahr werde ich aufjedenfall auf den videoday gehen :)
    Www.wondering-ann.blogspot.com

    AntwortenLöschen

 
"Emmas Lesewiese"by Emma | Design by Mara@Design