"Monument 14 - Die Flucht" von Emmy Laybourne

14. September 2014

 





Titel: Monument 14 - Die Flucht
Autorin: Emmy Laybourne

 Reihe: Monument 14
Seiten: 304 Seiten
Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Erscheinungsdatum: Mai 2014
Verlag: Heyne fliegt



Nachdem ein Tsunami die Ostküste der USA verwüstet hat, stranden 14 Jugendliche in einem Einkaufszentrum. Der schüchterne Dean ist einer von ihnen. Als ein Teil der Gruppe aufbricht, um Hilfe zu holen, werden die anderen von Eindringlingen angegriffen. Plötzlich muss Dean über sich selbst hinauswachsen. Kann er sich und die anderen beschützen - nicht zuletzt Astrid, in die er schon lange verliebt ist?

Endlich, endlich konnte ich den zweiten Teil von "Monument 14" lesen. Der erste Teil hat mir unglaublich gut gefallen, die Rezi findet ihr *hier*.

Die Geschichte wird dieses Mal abwechselnd aus der Sicht von Dean und seinem Bruder Alex erzählt, so dass wir die Geschichte beider Gruppen mitverfolgen können. Dean beschreibt die Geschehnisse im Einkaufszentrum, Alex die der Rettungsaktion. Beide schildern in der Ich-Perspektive, wobei Alex Erzählungen in einem Tagebuch festgehalten und an Dean gerichtet sind. Das ist anders als im ersten Teil, in dem das Buch nur aus Deans Perspektive geschildert wurde.
Mir sind alle Charaktere total ans Herz gewachsen, denn man lernt sie vor allem in diesem Buch noch näher kennen. Und obwohl es viele wichtige Personen gibt, habe ich den Überblick nicht verloren, da sie einfach total unterschiedlich sind. 
Ich finde es ja immer total spannend zu lesen, wie sich eine Gruppe organisiert und plant. Da sind die beiden "Monument"-Bücher natürlich genau das Richtige. Bei Alex' Gruppe hat man total gemerkt, wie sich die Personen verändern. Persönliche Dinge, die vor der Katastrophe geschehen sind, z.B ein kleiner Streit mit den Eltern, wird plötzlich total wichtig, denn sie wissen ja nicht, ob sie ihre Eltern je wiedersehen werden, um sich bei ihnen zu entschuldigen. 
Ich hatte das Gefühl, dass es für die Jugendliche im Einkaufszentrum schon fast normal geworden ist, dort zu leben.
Das Ende fand ich auch sehr gut, ich bin gespannt auf Band 3. 


1 Kommentar:

  1. Oh, mir fällt gerade auf, dass das Buch seitdem es erschienen ist auf meinem SuB vor sich hin gammelt... Upsi^^ Vielleicht sollte ich es jetzt doch bald mal lesen bevor Band 3 erscheint ;)

    AntwortenLöschen

 
"Emmas Lesewiese"by Emma | Design by Mara@Design