"Ich warte auf dich, jeden Tag" von Clarissa Linden

17. Februar 2015



 Titel: Ich warte auf dich, jeden Tag
Autorin: Clarissa Linden
Reihe: -
Seiten: 480 Seiten
Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Erscheinungsdatum: Februar 2014
Verlag:
Knaur
Bildquelle: Amazon
Liebe ist ewig
Erin steht vor den Scherben ihres Lebens: Ihr Mann hat sie verlassen, und ihr Job ist gefährdet. Auf dem Speicher ihres Elternhauses findet sie unter den Hinterlassenschaften ihres Grossvaters ein Flugticket nach Deutschland und einen alten Liebesbrief, unterschrieben von einer Lily. Erin hat ihren Grossvater stets als kalten und unnahbaren Menschen kennengelernt. Und ausgerechnet er soll eine heimliche Liebe gehabt haben? Unfassbar! Erin reist nach Deutschland und begibt sich auf die Spur der geheimnisvollen Lily, die in den dreissiger Jahren eine leidenschaftliche Gegnerin der Nazis war...

Zuerst einmal muss ich betonen, wie schön ich das Cover finde! Auch der Titel, den ich anfangs als ein bisschen kitschig empfungen habe, macht im Laufe des Buchs auf einmal Sinn und ist dann gar nicht mehr kitschig!
Der Klappentext hat mich sehr angesprochen und ich war gespannt, was die Geschichte hergeben wird. 

Frankfurt im Jahr 1933:
Die junge Lily, die sich dem Widerstand gegen Hitler angeschlossen hat und studiert, bewundert aus der Ferne an der Uni Alexander, einen jugen Mann, der aus deutlich besseren Verhältnissen als sie kommt. Lily ist überrascht, als sie merkt, dass sich Alexander auch für sie interessiert. Doch leider leben die beiden in der falschen Zeit. Deutschland ist gefährlich und schon bald steht das Paar vor einer grossen, schweren Entscheidung.

Berkeley im Jahr 1999:
Erin findet auf dem Dachboden ihrer Eltern einen Liebesbrief an ihren Grossvater, der nicht von ihrer Oma stammt. Der Brief ist nur sechs Jahre alt und Erin fragt sich verwundert, ob ihr Grossvater eine heimliche Liebe hatte, da er ihr immer nur distanziert und kühl begegnet ist. Erin, deren Leben durch die Trennung ihres Mannes nicht mehr das alte ist, beschliesst, sich auf die Suche nach der geheimnisvollen Lily zu machen, die ihrem Grossvater einen Liebesbrief schrieb. 
Ihre Suche führt Erin nach Europa, wo sie nicht nur etwas über die Vergangenheit herausfindet, sondern auch ein etwas anderer Mensch wird.

Es geht in diesem Buch aber nicht nur um die unglückliche Liebe von Lily und Alexander, sondern man erfährt auch viel über die Anfänge, als Hitler an die Macht gekommen ist. Da ich darüber weniger weiss als über den Krieg selbst, war das sehr spannend. Sehr gut fand ich, wie die Autorin die Historie mit der Geschichte des Buchs verbunden hat. Trotzdem konnte der Handlungsstrang in der Vergangenheit nicht so sehr mitreissen wie Erins Geschichte. Erin war mir von Anfang an sympathisch, obwohl sie sich erst ziemlich hängen lässt, was an der Scheidung ihres Mannes liegt. Ich mochte sie wahrscheinlich vor allem deswegen, weil sie eine Schwäche für Bücher hat. Ausserdem haben mir die Leute in Erins Umfeld besser gefallen, als die in Lilys und Alexanders Zeit.
Das Buch konnte mich sehr fesseln, da ich unbedingt wissen wollte, ob Erin Lily findet und sie das Geheimnis der Vergangenheit lösen kann und ob Erin auch glücklich wird.
Ich kann euch das Buch ans Herz legen, der Schreibstil hat mir sehr gefallen und die Verknüpfung von Vergangenheit und Gegenwart ist der Autorin sehr gut gelungen.

---

Kommentare:

  1. Das Buch hört sich echt toll an! Ich finde das sehr interessant, dass es so geschildert ist, dass sie in der heutigen Zeit etwas über den Krieg herausfindet und das dann mit einer Geschichte verbunden ist :) Das Buch kommt mit auf meine Wunschliste :)
    Liebste Grüße, Calli <3
    http://sparklingforstars.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Ui, das Buch klingt gut, ist auf jeden Fall auf meine Wunschliste gewandert! Und Lily kommt aus Frankfurt, dann muss ich das doch wohl lesen :P

    Liebe Grüße
    Chrisi

    AntwortenLöschen

 
"Emmas Lesewiese"by Emma | Design by Mara@Design