"Looking for Hope" von Colleen Hoover {Rezension}

8. Juli 2015

 
Bildquelle: Amazon






Titel: Looking for Hope 
Autorin: Colleen Hoover
Seiten: 416 Seiten
Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Erscheinungsdatum: 1. April 2015
Verlag:
Deutscher Taschenbuch Verlag
Reihe:
Looking for Hope
 
 Auf die Vergangenheit zurückzublicken, das hat Dean Holder seit dem Tod seiner Schwester Les erfolgreich vermieden und stattdessen kräftig an seinem Image als Bad Boy gearbeitet. Bis er Sky trifft, die seine Welt von einem Moment auf den anderen aus den Angeln hebt. Denn Sky erinnert Dean an Hope, seine verschwundene Kindheitsfreundin, nach der er seit Jahren vergeblich sucht. In Skys Gegenwart brechen Gefühle auf, die Dean längst verloren glaubte – doch immer mehr wird klar: Um in die Zukunft blicken zu können, muss Dean sich den Geistern seiner Vergangenheit ebenso stellen wie Sky ...

Als Fan von Layken und Will und dem ersten Teil über Sky und Holder war es für mich natürlich ein Muss, den zweiten Teil über die beiden zu lesen. Das Buch erzählt die gleiche Handlung wie "Hope foever", nur nicht aus Skys Sicht, sondern aus der von Holder. 
 Schon bei der "Layken & Will"-Reihe wurde die Ich-Form nach dem ersten Band gewechselt und dann aus Wills Sicht weitererzählt. Ich hatte erwartet, dass es bei diesem Buch ähnlich sein würde. Die Geschichte wurde aber nicht weitererzäht, sondern der gleiche Inhalt wie in Band eins erzählt. Das hat mich sehr enttäuscht, da mir die Bücher einfach zu ähnlich waren. Natürlich hat man aus Holders Sicht noch einige Details erfahren, die bei "Hope forever" nicht zur Sprache kamen, aber insgesamt gab es keine grossen Unterschiede.

Das Buch beginnt in der Vergangenheit, kurz vor dem Selbstmord von Holders Schwester Les. Danach gibt es einen Sprung und einige Monate sind vergangen. Der Leser erfährt, dass Holder die letzten Monate bei seinem Vater verbracht hat, um Abstand vom Tod seiner Schwester zu bekommen. Als er zurückkommt, wimmelt es an der Schule nur so von Gerüchten darüber, wo Holder sich rumgetrieben hat. Dann trifft er auf Sky und ab diesem Moment geschehen nur noch Dinge, die man als Leser bereits gelesen hat. 
Begeistert hat mich mal wieder Hoovers Schreibstil, vor allem durch die fesselnde Art. Besonders berührt haben mich Holders Briefe an seine verstorbene Schwester, in denen er versucht, seine Emotionen zu verarbeiten. Sie gewähren einen tiefen Einblick in Holders Gefühle.

Einer meiner Lieblingscharaktere ist auf jeden Fall Daniel, Holders bester Freund. Er hat mich durch seine lustige Art oft zum Lachen gebracht und ist einer meiner liebsten Nebencharaktere seit langem. 

Ein bisschen kitschig und übertrieben fand ich Holders Beschützerinstinkt an manchen Stellen. Sky konnte keinen Schritt gehen, ohne dass Holder sich Sorgen um sie gemacht hat. An Skys Stelle hätte mich das enorm genervt. 
Und noch etwas habe ich zu bemängeln: Das Cover. Ich finde es kitschig und es passt auch gar nicht zum Inhalt. Ausserdem hat es mich geärgert, dass man automatisch denkt, der Kerl auf dem Cover sei Holder. So hatte ich das ganze Buch über den Typen vom Cover vor Augen. 
Mein Vater hat mich ein bisschen schief angeguckt, als er das Cover gesehen hat und dachte sich wahrscheinlich: Ähm... Was liest denn meine Tochter für Bücher?

Trotz einiger Kritik hat mir das Buch als Colleen Hoover Fan gut gefallen und ich freue mich auf neue Bücher der Autorin. Aber um Himmels Willen, bitte mit hübscheren Covern! :)

---

Kommentare:

  1. Eine schöne Rezi Agent ♥ ich kann dir nur recht geben ... Ich war auch so enttäuscht, dass es einfach die selbe Geschichte nur aus seiner Sicht war :/ und die Cover naja dazu sag ich jetzt mal lieber nichts :D

    Liebe Grüße
    Nasti ♥

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Emma :)
    Ich liebe Colleen Hoover auch total, aber ich finde es genau so schade wie du, dass das genau die gleiche Geschichte ist, wie der erste Teil. Das Buch liegt aber noch auf meinem SUB, werde es aber hoffentlich bald lesen. Das Cover finde ich auch doof, vor allem, weil es nicht zum ersten Teil passt. Aber Colleens Schreibstil macht das alles wieder gut! :D

    Ich habe dich übrigens zum One Direction Book TAG getaggt, ich hoffe, du magst 1D. Aber auch wenn nicht, der TAG ist toll!
    Würde mich freuen, wenn du mitmachst :)

    Liebe Grüße, Anto <3
    www.itswastedtime.blogspot.de

    AntwortenLöschen

 
"Emmas Lesewiese"by Emma | Design by Mara@Design